Gymnázium Pavla Horova v Michalovciach - úvodná stránka

KALENDÁR

35 26 27 28 29 30 31 1
36 2 3 4 5 6 7 8
37 9 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30 1 2 3 4 5 6

Milí študenti




Testovacie centrum SCIO

Okruhy maturitných tém

Die neue Abiturprüfung                        

THEMEN                                                                                            

1.Familie, Verwadte,Heim,Personencharakteristik

  1. Lebenslauf (personliche Daten: Name, Wohnort, Geburtsdatum und Geburtsort, Familienstand, bedeutende Momente im Leben)
  2. Familienmitglieder (Aussehen charaktereigenschaften, Hobbys/Interessen)
  3. Famileinbeziehungen (Beziehungen zwischen Geschwister, Eltern-Kinder-Grosseltern, Hilfeleistung, Hausarbeiten, Alltag und Feiertage in der Familie)
  4. Vorstellungen über zukünftige Familie, über Partner, Wohnen und Arbeit
  5. Familie und Gesellschaft (Rolle der Familie, Familie heute und früher, Generationsprobleme und Probleme der Familien, Scheidungsquote, Singelsleben)

 

2.Kunst und Kultur

  1. Kulterelle Möglichkeiten in der Stadt und auf dem Lande (Musik, Kino, Theater, Ausstellungen, Konzerte, Tanz, Museen, Zirkus ...)
  2. beliebte Kultur – und Kunstbereich (Kunstgattungen, bekannte Persönlichkeiten)
  3. Besucheiner Kulturveranstaltung
  4. Musik -, Film -, Theater – und Volkskunstfestivals, Atmosphäre
  5. Weitere Kunstgattungen (Malerei, Volkskunst, Bildhauerei, Architektur), die bekanntesten Persönlich in diesen Bereichen

 

3. Sport

  1. Sportarten (Mannschaftssport, Individualsport, Breitensport u. Leistungssport, Winter-, Sommer-, Wassersportarten, Spielsport...)
  2. Sport, der mich interessiert (aktives und passives Interesse), Grüde
  3. Bedeutung von Sport für die Entwicklung der Persönlichkeit (körperliche und geistige Gesundheit, Charaktereigenschaften)
  4. bedeutende Sportveranstaltungen, Wettkämfe, Olympische Spiele
  5. negativ Erscheinungen im Sport (Ruhm, Geld, Doping)

 

4. Wohnen

  1. unser Haus, unsere Wohnung (Beschreibung der Gegend, in der ich wohne, Einrichtung)
  2. Leben in der Stadt und auf dem Lande (Vorteile und Nachteile)
  3. Wohnungsprobleme, Wohnungssuche, ideales Wohnen - einige Vorstellungen über das Wohnen
  4. Heim und seine Bedeutung im Menschenleben (Wohnkultur bei uns in anderen Länder)
  5. Wohnen der jungen Familien, Kauf oder Miete einer Wohnung, Kinder auf den Siedlungen

 

5. Einkäufe und Dienstleistungen

  1. Einkaufsmöglichkeiten (Kiosk, Laden, Geschäfte, Hypermarkt, Warenhaus, Versandverkauf...)
  2. Dienstleistungen (Service: Reinigung, Zustelldienste, Aufräumen, Bank, Post, Polizei, Tankstelle, Reisebüro, Bücherei, Reparaturwerkstatt... )
  3. unser Kaufverhalten (Marketingstrategien) - Werbung und Einfluss der Werbung auf die Kunden
  4. Art und Weise des Einkaufens (Auswahl, Zahlung, Garantie, Warensortiment, ...)
  5. ausländische Produkte, Sortiment, Exportwaren

 

6. Gesundheitspflege

  1. menschlicher Körper
  2. häufige Krankheiten und Zivilisationskrankheiten, Verletzungen, körperlicher und geistiger Zustand, beim Arzt, in der Apotheke
  3. gesunder Lebensstil (gesunde Lebensweise, Hygiene)
  4. Gesundheitswesen (Vorbeugung, Behandlung, Impfung ...)
  5. klasssische und alternative Medizin, Staatliche ind private Poliklinik, Klinik, Krankenversicherung, Fachärzte

 

7. Reisen

  1. Reisevorbereitungen, Gründe, Ziele und Bedeutung der Reise (Reiseanlässe - Schule, Studium, Arbeit, Urlaub, dienstlich, privat)
  2. Verkehrsmittel (Vorteile und Nachteile der einzelnen Verkehrsmittel)
  3. Individuelles Reisen und Gruppenreise (Verkehrsmittel und Art des Reisens, Unterkunft, Verpflegung, Dienstleistungen)
  4. Reise früher und heute, Reisen in der Zukunft
  5. Auslandsreisen

 

8. Schule und Studium

  1. Schulsysteme (Schuleinrichtungen, Prüfungen, Organisation der Schule, Schuljahr, Zeugnis, Ferien
  2. Unterricht (Stundenpläne, Unterichtsfächer, Pausen, Mensa, Unterrichtsaktivitäten)
  3. Studenten - und Schülerleben (Freizeit, Interesse, ausserschuliche Aktivitäten, Freunde, Taschengeld)
  4. Fremdsprachen und Studium (Schüleraustausch, Sprachkurse, Studienaufenthalt)
  5. Beziehung - Schüler - Lehrer

 

9. Arbeit und Beruf

  1. Berufe (körpliche und geistige Arbeit), Berufswahl, Motivation
  2. Arbeitsmarkt (Angebot, Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Lebenslauf, Bewerbungs- oder Vorstellungsgespräch)
  3. Arbeitszeit, Freizeit (Fortbildung, Weiterbildung, neue Technologien)
  4. Arbeitsmöglichkeiten zu Hause und im Ausland, Arbeitsbedingungen (Gehalt/Lohn, Soziales Netz)
  5. Karrierechancen, Selbstbestätigung im Beruf, Frauenberufe, Umschulung, Rentner

 

10. Menschliche Beziehungen

  1. menschliche Beziehungen (in der Schule und in der Familie, mit Nachbarn, Generationsbeziehungen)
  2. Freundschaft und Liebe (Werte, Stellung, Treffen, Feste)
  3. Gesellschaftsprobleme (Verhältnis der Gesellschaft und der Einzelpersonen zu Behinderten, Drogensüchtigen und Obdachlosen)
  4. Negative Erscheinungen (Aggressivität, Egoismus, Gleichgültigkeit)
  5. Lösung der Konflikte in der Gesellschaft

 

11. Mensch und Natur

  1. Jahreszeiten, Wetter
  2. Landschaften, ihre Fauna (in Natur freilebende Tiere, Zoo, Haustiere) und Flora
  3. Umweltschutz- Einwirkung der Menschen auf die Umwelt (Boden-, Wasser- und Luftverschmutzung), Naturkatastrophen
  4. Umweltschutz, Nationalparks, geschützte Zonen, Umweltschutzerziehung
  5. Einfluss der Umwelt auf die Lebensweise (Landwirtschaft, gesunde Nahrung, Agrotourismus)

 

12. Wissenschaft und Technik

  1. das Leben früher und heute (Errungenschaften der Wissenschaft u. Technik, Haushaltsgeräte)
  2. faszinierende Erfindungen und Entdeckungen der Technik und der Wissenschaft
  3. Wissenschaft und Technik im Dienst des Menschen (Elektronik, Informatik, Kernphysik...)
  4. Technik- und Wissenschaftsmissbrauch (Waffe, Gewalt, Konsumgesellschaft, Zivilisationskrankheiten)
  5. Beziehung Mensch - Technik in der Zukunft

 

13. Mensch und Gesellschaft

  1. Moral (Verhalten der Jugend und der älteren Menschen, Ethische Erziehung in Familie und in der Schule)
  2. Pflichten und Rechte im Alltag (Ethik des Alltags), Treffen, Umgangsformen, Ethik der Besuche: Gründe, Zeit, Gesprächsthemen, die Gastfreundlichkeit
  3. Gesellschaftsnormen (Moral und Gesetz, Missverständnis und Konflikt)
  4. Ausdruck der Interessen und Bürgerhilfe, Sponsoring (Gründe und Formen)
  5. Einfluss der Gesellschaft auf den Einzelmenschen und die Familie

 

14. Kommunikationsformen

  1. Kommunikationsformen und ihre Bedeutung (verbale und nonverbale Kommunikation)
  2. Kommunikation in unterschiedlichen Situationen (in der Öffentlichkeit, private Kommunikation, unter Jugend, unter Älteren, auf der Strasse, in der Schule, in der Famile, im Alltag, in besonderen Situationen)
  3. Moderne Kommunikationsformen (Telefon/Handy, PC - elektronische Post, Internet)
  4. Sprache als Verständigungsmittel (Bedeutung des Sprachenlernens, Fremdsprachengebrauch, Verbreitung und Unterrichtung der Fremdsprachen)
  5. Standardsprache, Umgangssprache, Slang, Fachsprache etc.

 

15. Massenmedien

  1. Typen und Aufgaben der Massenmedien (Vorteile und Nachteile)
  2. Presse (Zeitungen, Zeitschriften, Rubriken) - Auswahl, Lesen, beliebteste Rubriken u. Artikel
  3. Fernsehen und Rundfunk (beliebteste Sendungen)
  4. Einfluss der Medien auf den Menschen und sein Leben (Werbung, Politik, Kultur, Sport...)
  5. Internet und sein Einfluss auf den Menschen und die Gesellschaft

 

16. Jugend und Gesellschaft

  1. Jugend heute (Aussehen, Mode ; Charakter, typische Eigenschaften, Interessen)
  2. Stellung der Jugend in der Gesellschaft (Rechte und Pflichten, Studium – Möglichkeiten, Arbeitsmöglichkeiten, junge Familien)
  3. Jugendprobleme und Verhältnisse unter Jugendlichen, Generationsprobleme (Konflikte – Gründe, Ausdruckweise, Folgen)
  4. negative Erscheinungen im Leben der Jugendlichen (Gewalt, Drogen ...)
  5. Vorstellungen der Jugend über die Zukunft (Träume, Sehnsucht, Sorgen)

 

17. Ernährung

  1. Essen und Trinken (Frühstück, Mittagessen, Abendessen), Lieblingsgericht
  2. Essmöglichkeiten und Essgewohnheiten (in Mensa, zu Hause, im Restaurant)
  3. Nationale Küche –Spezialitäten (gesunde/ungesunde Ernährung)
  4. internationale Küche (Gemainsamkeiten und Unterschiede, Spezielitäten)

   e.  gesunde Ernährung (Kinderernährung, Gewohnheiten, Vegetarier, Trennkost)

        

 

18. Friezeit, Hobbys, Lebensstil

  1. Interessen, Hobbys –Freizeitmöglichkeiten
  2. organisierte Freizeit (ausserschulische Aktivitäten, Zirkel, Arbeitsmöglichkeiten)
  3. individualle Freizeitaktivitäten (Kunst, Kultur, Sport, Haushalt, Natur, Hobbys, Studium, Arbeit)
  4. Einfluss der Gesellschaft auf die Freizeitaktivitäten (früher und heute)
  5. Freizeitaktivitäten der unterschiedlichen Altersgruppe)

 

19. Multikulturelle Gesellschaft

  1. Feste – Sitten und Bräuche, Traditionen (konfessionalle und staatliche Feiertage, Volkstraditionen, verschiedene Veranstaltungen)
  2. Leben und Beziehungen zwischen Mehrheiten und Minderheiten in einem Land
  3. Toleranz gegenüber anderen Kulturen, persönliche Kontakte mit anderen Kulturen
  4. negative Erscheinungen –Rassendiskriminierung, Intoleranz
  5. kulturelle Werte anderer Kulturen, gemeinsames Leben in Europa

 

20. Städte und Orte

  1. wichtige Orte in meinem Leben (Geburtsort, Ort des Studium, Ort der Freizeit und Ferienzeit, privates und gesellschaftliches Leben in meinem Ort
  2. Touristenführung (Begrüssung, Grundinformationen über Aufenthalt)
  3. touristisch interessante Orte (Burgen. Schlösser, Kurorte, Höhlen) und Städte
  4. Erholungsorte und Orte der Kultur
  5. Mein Traumort

 

21. Mode und Kleideung

  1. Klima –und Wettereinfluss auf die Bekleidung
  2. Bekleidung und Modeartikel
  3. Auswahl der Kleidung (Mode, Alter, Geschmack, Laune, Möglichkeiten, Kleidungspflege)
  4. Modetrends –Farben, Schöpfer, Modenschau
  5. ‚Kleider machen Leute‘, Konfektion oder massgeschneiderte Kleidung (im Bekleidungsgeschäft, beim Schneider)

 

22. Buch – Menschenfreund

  1. Lektüre –Auswahl und Lesen
  2. beliebtester Autor und Genres
  3. Autor des Landes, dessen Sprache ich lerne (Leben und Werke), was ich von ihm las
  4. weitere deutschschreibende Autoren und ihre Werke
  5. Krise im Leben – Gründe, Kauf von Büchern, Bibliotheken, Institute

 

23. Vorbilder, Idole

  1. positive und negative Eigeschaften, idealer Mensch, Kriterien der Werte
  2. der Mensch, den ich schätze
  3. wirkliche und literarische Helden
  4. ‚Der Held wird nicht geboren, zum Helden wird man‘ (Handeln eines Menschen in kritischen Situationen
  5. ‚ich‘ als Held

 

24. Das Land, dessen Sprache ich lerne

  1. Lege, Bevölkerung
  2. Landschaft, Stadt, die ich besucht habe
  3. Eigenart des Landes, seine Bräuche, Traditionen, Konventionen
  4. Klischees und Vorurteile
  5. verientes Europa

 

25. Meine Heimat

  1. Lage und Bevölkerung
  2. Städte, die man erleben müsste
  3. Bräuche, Sitten, Traditionen
  4. Klischees und Vorurteile
  5. Slowakei und ihr Platz im verienten Europa

Kontakt

Gymnázium Pavla Horova

Masarykova 1, 071 79 Michalovce

Slovenská republika

Riaditeľ:+421 56 6420 642

Zástupca:+421 56 6420 643

Fax:+421 56 6420 642

E-mail:gph@gphmi.sk

Bankové spojenie: 7000188201/8180

IČO školy: 000161063

DIČ školy: 2020747707

© 2007-2020 | Gymnázium Pavla Horova v Michalovciach

Technology and design by MONOGRAM Technologies